How To > Fiat Punto 176 > Wärmetauscher wechseln


Italo-Meetings.de

Fiat bei MeinAuto.de

NEU! Jetzt dein Fahrzeug bewerten

Wärmetauscher wechseln (von LosDosUltimos)

Da es bei so gut wie jedem 176er Punto dazu kommt das der Wärmetauscher undicht wird und ausgetauscht werden muss, und diese Aktion ein riesen Aufwand ist, hier mal ein kurzes mit reichlich Bildern dargestelltes Tutorial. Habe den Wärmetauscher jetzt schon bei 3 Puntos gewechselt, so langsam kommt da Routine rein.

Ich habe für die Arbeit reichlich 3,5h benötigt, wenn man das zum ersten Mal macht kann das locker einen Tag dauern. Nehmt euch Zeit und macht es mit Sinn und Verstand.

Außerdem sollte man sich überlegen ob man bei der Gelegenheit (Kühlmittel muss raus) gleich Thermostat, Wasserpumpe + Zahnriemen wechselt.


Was man benötigt:

  • Neuen Wärmetauscher (Magnetti Marelli oder Valeo, siehe Aufkleber im Beifahrerfußraum)

  • Neues Kühlmittel (würde ich empfehlen)

  • Große Ratsche mit Verlängerungen

  • 13er und 24er Nuss

  • Kleine Ratsche mit Verlängerung

  • 10er Nuss

  • Kreuz, und Schlitzschraubendreher in verschiedenen Größen

  • 3er, er, 5er Imbus

  • Seitenschneider, Cuttermesser

  • Neue Kabelbinder, Isotape, neue Schlauchschellen

Wenn mich nicht alles täuscht war es das schon.

 



Schritt 1: Armaturenbrett freilegen

Danach kann man anfangen das Armaturenbrett freizulegen. Tacho, Lenkrad, Lüftungsgitter.. alles muss ab. Ich fange mal mit dem Lenkrad an. Von hinten sind drei, ich glaube 4er Imbus schrauben.

Mit der 24er Nuss und der großen Ratsche das Lenkrad entfernen. Ich empfehle euch das Lenkrad in seiner Stellung zu markieren mit einem Marker, damit ihr es später wieder genauso drauf bauen könnt und es grade steht. Das Lenkrad sitzt manchmal recht fest, mit hin und her „naggeln“ kommt es euch dann entgegen. Ich habe den Schlüssel stecken lassen damit das Lenkradschloss auch nicht rein schnappt.

 

 

Wenn das Lenkrad ab ist, kann man direkt die Verkleidungen von der Lenksäule entfernen, das sind 3er Imbusschrauben. Zuerst die untere lösen, wenn die ab ist kann man mit dem Schraubendreher und einer Verlängerung von unten die obere Verkleidung abschrauben. Diese ist mit 2 Schrauben befestigt.

Der Lenkstockschalter wir mit einer Schraube von unten gehalten. Also am besten in den Fußraum legen und guggen wie diese Schraube sitzt. Sollte eine 4er Imbusschraube sein. Natürlich außerdem alle Stecker lösen und den Lenkstockschalter vorsichtig abnehmen. Achtung, passt auf das euch die runde Verkleidung vorne nicht abspringt, das wäre großer Mist.

Weiter mit den Lüftungs- und Verkleidungsteilen. Die äußeren Lüftungsdüsen sind nur gesteckt, mit einem flachen Schraubendreher und etwas Gefühl gehen die irgendwann mal raus. Wenn ich mir die ganzen Arbeitsschritte überlege kann man sich das glaube auch sparen, aber so hat man mal noch ein Loch wo man rein guggen kann wenn man mal keine gute Blickrichtung hat. Egal.

In der Mitte muss man das Verstellrad für die Lüftung (Mitte) einfach abziehen, dann dort verbirgt sich eine Schraube. Zwei weitere Schrauben sitzen noch unten. Insgesamt also drei Schrauben die die untere Blende halten. Hat man die ab sind zwei weitere Schrauben, die zusammen mit zwei weiteren das obere Teil halten. Dieses löst man, zieht es raus und zieht den Stecker von der Tastenleiste ab. Wenn man jetzt einmal in der Mitte ist, kann man gleich noch das Heizungsbedienteil vom Armaturenbrett lösen, dafür die 4 3er Imbusschrauben in den Ecken entfernen.

Zum Tacho: dieser wird mit 2 3er Imbusschrauben gehalten, diese lösen, Tacho rausziehen und Stecker entfernen. Keine Sorge, die passen nicht woanders rein, man kann sie also beim Zusammenbauen nicht falsch anstecken.


Fast geschafft. Es müssen jetzt noch die Lautsprecher raus, die mit je einer 3er Imbusschraube befestigt sind. Außerdem befindet sich in der Mitte des Armaturenbretts eine Abdeckung die man mit einem flachen Schraubendreher abnehmen kann. Jetzt noch die Klappe links unten öffnen, hinter der sich der Sicherungskasten befindet. Dann das Handschuhfach öffnen, dort befindet sich rechts auch eine Abdeckung die weg muss. Das Radio muss noch ausgebaut werden sowie der Zigarettenanzünder. Beim Punto S ist der mit vier 3er Imbusschrauben von unten festgeschraubt. Wenn man eine durchgehende Mittelkonsole hat muss die auch raus.

So, nun sollte euer Auto ungefähr so aussehen wie auf dem Bild oben.


Bis auf das Armaturenbrett sollte das ganze Zeug schon neben eurem Auto liegen. =P

Schritt 2: Kühlflüssigkeit ablassen

Bevor man jetzt anfängt einfach das Armaturenbrett rauszureißen, lassen wir erstmal noch das Kühlmittel ab. Davon hab ich leider keine Bilder, darum versuch ich es zu beschreiben.
Auto vorne hoch bocken und auf Unterstellböcke stellen, oder natürlich eine Hebebühne benutzen.
Jetzt liegt es an euch, soll das Kühlmittel nochmal benutzt werden oder kommt neues rein. Ich würde empfehlen, wenn man diesen Aufwand betreibt, das ganze gleich richtig zu machen und neues Kühlmittel einzufüllen. Wenn der Wärmetauscher undicht ist, ist die Brühe meist nichtmehr zu gebrauchen. Außerdem könnte man in dem Zuge gleich das Thermostat, Wasserpumpe oder Kühler tauschen, wenn es nötig sein sollte. Denn da muss das Kühlmittel auch raus.
Also weiter im Text. Am kühler befinden sich zwei Schläuche. Am unteren Schlauch wird das Kühlmittel abgelassen. Also einen (sauberen) Eimer unten drunter stellen, die Schelle öffnen und das Kühlmittel in den Eimer laufen lassen. Passt auf das euch das Zeug nicht auf die Hände kommt, am besten ihr tragt Handschuhe. Wenn das Kühlmittel neu befüllt könnt ihr das alte Kühlmittel bestimmt in einer Werkstatt eurer Wahl zur Entsorgung geben, NICHT in den Garten kippen!
Wenn man das Kühlmittel abgelassen hat den Schlauch wieder befestigen und das Auto wieder runter bocken.
Als nächstes werden die Schlauchanschlüsse des Wärmetauschers im Motorraum gelöst. Dafür erstmal den Luftfilterkasten runternehmen damit man Platz hat.
Hinter der Drosselklappe sieht man zwei nah aneinander liegende Schläuche, Diese sind am Wärmetauscher befestigt. Wenn man einen Punto S hat ist das alles easy, denn da hat man reichlich Platz im Motorraum. Also diese beiden Schellen öffnen und die Schläuche abziehen. Hier kann noch etwas Kühlmittel rauskommen, also aufpassen. Wenn man das erledigt hat, geht’s ans A-brett.


Schritt 3: Armaturenbrett entfernen

Vom Motorraum erstmal wieder ins Innere. Als nächstes wird die Lenksäule gelöst und nach unten gelegt. Dafür die 4 10er Schrauben von unten lösen und die Lenksäule vorsichtig nach unten legen.

Weiter geht’s mit einer Reihe von Bildern.



(Lautsprecher links: 1x 5er Imbusschraube)


(Mitte: 1x 5er Imbusschraube)

(Rechter Lautsprecher: 1x 5er Imbusschraube)


(Fahrerseite Fußraum links: 1x 5er Imbusschraube, 1x 10er Schraube (hält den Sicherungskasten))

(Fahrerseite Fußraum rechts: 1x 5er Imbusschraube)

(Beifahrer Fußraum links: 1x 5er Imbusschraube)

(Beifahrer Fußraum rechts: 1x 5er Imbusschraube)

Jetzt wird das Armaturenbrett nur noch mit 2 Schrauben von innen gehalten. Diese befinden sich an folgenden Stellen:

(Die Schwarze 13er Schraube links über dem Sicherungskasten)

(Die Schwarze 13er Schraube hinter der Klappe im Handschuhfach.)


Diese beiden schwarzen Schrauben öffnen. Nun steht der schwierige Teil an. Wenn das A-Brett noch nie ab war sitzt es meist sehr fest, da es mit der Zeit an der Dämmmatte festklebt. Darum am besten mit einer Zweiten Person hin und her ziehen bis das A-Brett dann mal rauskommt.

Wenn es dann gekommen ist, das A-Brett nach vorne kippen und guggen wo der Kabelbaum entlanggeht und diesen lösen. Am besten Fotos machen damit man den dann wieder genauso reinbekommt. Am Zigarettenanzünder ist eine Halterung mit einer Kreuzschraube befestigt, außerdem in der Mitte und unterm Tacho. Der Sicherungskasten ist auch noch mit 2 oder 3 Schrauben festgemacht. Wie das dort genau war hab ich jetzt nicht mehr im Kopf. Wenn der Kabelbaum komplett freigelegt ist das Armaturenbrett heraus nehmen.

Schritt 4: Heizungskasten ausbauen

Im Motorraum sind noch 2 10er Schrauben zu lösen.

(Auf der Beifahrerseite ist ein Clip und dahinter eine Mutter.)

(Relativ Mittig versteckt sich auch ein Clip und auch eine Mutter.)

Diese beiden Schrauben halten den Heizungskasten. Außerdem befinden sich noch 2 oder 3 10er Schrauben im Inneren auf der Oberseite des Heizungskastens.

(Oben rechts & in der Mitte hinter der Kabelhalterung: je eine 10er Schraube)

 

Wenn man hier alle Schrauben gelöst hat, sollte man den Heizungskasten nach vorn abnehmen können. Auch hier ist etwas Kraft nötig, denn auch der Kasten ist eine feste Bindung mit der Dämmmatte eingegangen. Also einfach probieren und sehen das er ab geht.

Hier reicht es den Kasten nach vorn zu kippen, der muss nicht zwingend komplett raus. Wenn man den nach vorn kippt sieht man hinten die beiden Schlauchanschlüsse. Dort befinden sich auch diagonal zueinander zwei Kreuzschrauben. Diese lösen und man kann den Wärmetauscher entfernen

 


So sah meiner aus. Richtig eckelhaft. Jetzt ist noch zu empfehlen den Kasten innen mal auszuwischen wenn der Wärmetauscher gesifft haben sollte, und sonst kann man den ganzen Spaß wieder rückwärts zusammenbauen. Ich wünsche viel Spaß dabei.

Abschließend ist zu sagen, dieser Job ist nichts für Anfänger. Es braucht eine Menge Zeit und Nerven um den Wärmetauscher zu wechseln. Ich habe diese Anleitung komplett aus dem Kopf geschrieben, es sollten alle wichtigen Arbeitsschritte erwähnt worden sein, wenn etwas fehlt oder falsch ist wird es geändert.

Ich übernehme für eventuelle Schäden an eurem Auto keine Haftung!

 

 pdf Download Dieses How to als PDF herunterladen

Fragen? Quelle & Disskusion im Forum

Haftung:

Wir von Puntotreffen.de übernehmen keine Haftung bei eventuellen Schäden oder bleibenden Schäden.