How To > Fiat Punto 176 > Heckscheibenwischer Reparieren

Guter Geschmack muss nicht einsam machen!

Italo-Meetings.de

NEU! Jetzt dein Fahrzeug bewerten

Heckscheibenwischer Reparieren (von Dauertester)

Für die Reparatur braucht man:

- einen 10er Schlüssel oder Nuss
- einen 7er Schlüssel oder Nuss
- eine schmalen Schlitzschraubendreher
- einen Kreuzschraubendreher
- einen 5er Inbus
- wenn da ein Widerstandsmessgerät
- etwas Schmirgelpapier
- eine Stift zum Makieren der Position des Wischerarms
- seine Ruhe und etwas Zeit

Als erstes Schrauben wir den Heckscheibenwischer ab. Dazu die Kappe am Wischerarm aufklappen und die Mutter mit der 10er Nuss lösen. Die Position des Armes am besten mit einem Stift makieren, dann geht es am Ende wieder einfacher zusammenbauen und der Wische wischt nicht ausversehen die Nummertafel(Insider).

Danach den Wischerarm etwas anheben und im Notfall mit einem kleinen Schraubendreher unterstützen und von der Gewindestange ziehen. Im Notfall etwas mit "Flutschi" nachhelfen.

Jetzt die Heckklappe öffnen und die Kreuzschraube auf der rechten Seite lösen. danach Vorsichtig die Verkleidung abziehen

Danach sieht man schon den Überltäter. Auf der rechten Seite den Stecker und den Schlauch abziehen. Danach die 3 Inbusschrauben(2oben 1 unten) mit einem 5er Inbus lösen. Darauf achten, dass die Scheiben und Gummidämpfer nicht verloren gehn.

Jetzt kann man den Motor rausziehen. dabei außen auf die Gummidichtung achten. Dann liegt er so vor einem.

Jetzt kann man mit einem Multimeter überprüfen, ob sich ein weitere Schrauben überhaupt lohnt. Wenn ihr das grüne und braune Kabel abzieht könnt ihr den Widerstand der Motorwicklung messen. Bei mir waren es etwa 1.3Ohm. Auf dem Stecker an der Seite konnte ich zwischen dem mittleren und rechten Pin einen Widerstand des Relais von 118Ohm messen. der linke ist unterbrochen oder nur akti, wenn das Relais angezogen ist.

Sind die Widerstände soweit OK, kann man den weißen Plastikasten zur Seite abziehen. Dazu muss man den Clip auf der Motorseite etwas anheben.

Auf der Unterseite sieht man 3 Kupferschleifer. Diese waren bei mir etwas oxidiert und hatten deshalb keinen guten Kontakt mehr auf der Geberscheibe. Ich hab sie etwas mit Schleifpapier blank gemacht und nach unten gebogen.

Das Fett in der Gebscheibe hab ich noch etwas zu Seite gedrückt, damit diese den Kontakt nicht zu sehr beeinflussen können.

Da wir schon den Motor draußen haben, hab ich ihn auf der andern Seite auch noch gleich geöffnet und ne neue Ladung Fett spendiert. Dazu einfach die 4 Muttern rausdrehen und den weißen Deckel öffnen.

Das ganze danach kurz an den Stecker gesteckt und überprüfen ob er wieder funktioniert. Anschließend alles wieder in umgekehrter Reihenfolge zusammenbauen.


Bei mir hat das ganze ca. 30Minuten mit fotografieren gedauert. Einen neugierigen Beobachter angelockt und ca. 90Euro gespart. Für Dankspenden bin ich jederzeit offfen.

 pdf Download Dieses How to als PDF herunterladen

Fragen? Quelle & Disskusion im Forum

Haftung:

Wir von Puntotreffen.de übernehmen keine Haftung bei eventuellen Schäden oder bleibenden Schäden.